6 Gründe, warum Online-Video-Marketing Teil Ihrer Digitalisierungsstrategie sein sollte.

Bei einer Konferenz in London am 14. Juni 2016 sagte das Facebook-Vorstandsmitglied Nicola Mendelsohn voraus, dass innerhalb von 5 Jahren Facebook definitiv mobil sein wird und dass mit grosser Sicherheit die Inhalte grösstenteils aus Videos bestehen werden. „Wenn ich raten dürfte, wie sich die sozialen Medien Inhalte weiterentwickeln werden, dann gäbe es für mich nur eine Antwort: Video, Video, Video.“ Sie fügt hinzu:
„Das Medium Video entwickelt sich sogar noch schneller voran, als die Entwicklung von Smartphones. Zudem erkennt man ein exponentielles Wachstum von Video auf Mobilgeräten. Das Nutzerverhalten hat sich von einer Milliarde Videoaufrufe pro Tag auf 8 Milliarden täglichen Videoaufrufen (Animationen, Handyvideos, Werbespots,…) vervielfacht.“

Mittlerweile sind rund dreieinhalb Jahre vergangen. Im Forecast Publication mit Fokus auf Kommunikationstechnologien zitierte den Branchengiganten Cisco wie folgt: “Onlinevideos verbuchten einen weltweiten Anteil von über 80% des Internetverkehrs im Jahre 2019. Erwartungen zu Folge wird dieser Anteil in den kommenden Jahren weiter steigen.”

Facebook hat es in den vergangenen Jahren geschafft, ihre eigene Integrität und das eigene Image mit zahlreichen dubiosen Skandalen rund um die Privatsphäre und dem Handel von Nutzerdaten zu schädigen. Doch scheint Mendelsohn’s prognostizierten Trends rund um die Thematik Video richtig gewesen zu sein. Sie sagte die sich verändernden Kundenpräferenzen richtig voraus.

Es scheint kein Weg daran vorbeizuführen: Video hat sich zu einem der mächtigsten Medienwerkzeugen entwickelt. Für digitale Medienstrategien sind Videos heute unverzichtbar und bilden ein wertvolles Tool, um ein möglichst grosses Publikum zu erreichen. Doch was sind die Gründe und Mehrwerte, die das Videoformat bei den Zielgruppen so erfolgreich und ansprechend machen? Die folgende Liste aus Fakten & Gründen behandelt unter anderem die Mechanik der menschlichen Informationsverarbeitung und die Vorteile von Video, insbesondere von Animationen.

Animation von Nick Staab

#1. Visuelle Informationen bleiben in Erinnerung.

Wie Forschungsergebnisse zeigen, erinnert sich die durchschnittliche Person rund 10% an was sie gehört hat, 20% an was sie gelesen hat, aber an 80% von dem, was sie sieht und tut. Der menschliche Verstand ist stark mit der visuellen Auffassungsgabe vernetzt. Um es zu präzisieren: Fast 50% unseres Gehirns sind an der visuellen Verarbeitung beteiligt. Und das ermöglicht es uns tatsächlich, den Sinn einer visuellen Szene oder Situation in weniger als einer Zehntelsekunde zu erfassen. Kein Wunder, denn bei dem ewigen Informationsstrom, den wir heute auf digitalen Medien erleben, lesen wir beim Besuch einer Website nur etwa 28% der insgesamt verfügbaren Wörter. Forscher haben herausgefunden, dass die gezielte Integration von Farbbildern oder bewegten Bildern in Texten die Lesebereitschaft um 80% erhöht.

Wenn es also um die Aufnahme von Informationen geht, wird unser Gehirn generell von visuellen Inhalten angezogen. Denn die visuellen Inhalte können am erfolgreichsten und effizientesten verarbeitet werden.

#2. Bewegte Bilder sind ansprechender als Texte oder gesprochene Wörter.

Das menschliche Gehirn liebt visuelle Inhalte. Bewegte Inhalte verstärken die Aufmerksamkeit des Gehirns zusätzlich. Diese Vorliebe entsteht aufgrund der menschlichen Biologie. Das menschliche Unterbewusstsein fokussiert sich stärker auf bewegte Inhalte als auf deren statische. Dieser Mechanismus ist so stark, dass wir offenbar nicht nur auf bewegende Objekte, sondern auch auf sich in Bewegung findenden Wörter stärker reagieren.

Dies spiegelt sich in den Ergebnissen der Marketingforschung wider; allein das Hinzufügen des Wortes „Video“ in den Betreff einer E-Mail sorgt dafür, dass die E-Mail 13% häufiger geöffnet wird. Darüber hinaus klicken die Besucher einer Website 5 Mal häufiger auf einen Beitrag, wenn dieser ein Video enthält. Newsletter, die einen Animationsvideo beinhalten, werden rund doppelt so oft geöffnet und gelesen als Newsletter ohne Videokomponenten.

#3. Animationsvideos kommunizieren über die Sprache hinaus.

Symbole, Farben, Illustrationen und andere Arten von visuellen Komponenten, die zur Erstellung einer Geschichte mit Animationsvideo verwendet werden, haben das Potenzial, eine Geschichte oder Botschaft einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Die Aussagekraft von Animationen sind gewaltig. Die Botschaften haben eine Alters- und Geschlechtssegmente übergreifende Wirkung. Zudem können Emotionen eines Publikums mit Animationen vereinfacht geweckt werden. Dadurch entsteht ein Potenzial zur Markenbildung mittels Animationen.

Darüber hinaus verschieben Bilder die Grenzen der Wahrnehmung. Inhalte können so ein sehr breites Publikum ansprechen, mitunter Personen, die von Texterkennungsstörungen wie Legasthenie betroffen sind, Schwierigkeiten beim Lesen haben oder nicht lesen können.

#4. Google liebt Videos und Animationen.

Die Integration von Videos auf Webseiten haben eine effiziente Wirkung, wenn es darum geht, die Aufenthaltsdauer von Nutzern auf einer Webseite zu verlängern. Die Verweildauer eines Besuchers auf einer Website gibt einen starken Indikator für Google ab. Google nutzt diesen Wert, um die Qualität von Inhalten auf Webseiten zu bewerten. Eine längere Verweildauer auf einer Webseite bedeutet ein besseres Ranking bei Google. Die meisten Videos werden über Youtube gehostet, ein zusätzlicher Mehrwert, da Youtube zu Google gehört. Die Ergebnisse sind beeindruckend: Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Webseite mit strategisch platzierten Videoinhalten auf der ersten Seite von Google landet, ist 57 Mal höher.

AB3_gif_animationvideo
Animation von AB3

#5. Responsive Geräte erreichen ein grösseres Publikum.

Heutzutage sehen 90% der Konsumenten Videos auf einem Smartphone. Die Videoplattform YouTube meldet einen jährlichen Anstieg des Videokonsums um 100%. Wenn man bedenkt, dass auch die Smartphone-Nutzung jährlich wächst, wächst das Videopublikum kontinuierlich. Zudem neigen Smartphone-Zuschauer 1,4 Mal eher dazu, sich kommerzielle Videoinhalte anzuschauen als beispielsweise TV-Zuschauer.

#6. Videos verhelfen zu Conversions und Verkaufsabschlüssen.

Studien zeigen, dass 74% der Besucher, die sich ein Video über eine Dienstleistung oder ein Produkt ansehen, dieses auch tatsächlich kaufen. Die relativ geringen Kosten für eine Animation amortisieren sich entsprechend rasch. Eine andere Studie hat aufgezeigt, dass über 60% von Produkt-Endkonsumenten viermal lieber ein Video über ein Produkt anschauen, als einen Produktbeschrieb zu lesen.

Animationsvideos bilden somit ein fantastisches Werkzeug, um Ihre Onlinemarketingstrategie zu unterstützen. Allerdings ist Ihr Unternehmen mit Hilfe einer Animation nicht gleich digitalisiert und treibt Ihren Onlinevertrieb nicht direkt in die Höhe. Ein Animationsvideo ist Teil des ganzen Prozesses.

AB3 hilft Unternehmen, beides zu realisieren. In unserem Portfolio finden Sie eine Auswahl unserer Projekte. Anders als diverse Werbeagenturen produzieren wir Motion Graphic Animationen In-House. Dies erlaubt uns eine Gestaltung im Corporate Design und ein Aufbau einer Mediathek pro Kunden, was zu kostensenkenden nachfolgenden Animationen führt. Bei Interesse helfen wir Ihnen gerne weiter.

Animation von AB3 für Cave du Rhodan Mounir Weine


Brauchen Sie Hilfe bei der Digitalisierung Ihres Unternehmens?

Senden Sie uns jetzt unverbindlich eine Nachricht!